Präqualifizierung im Liefer- und Dienstleistungsbereich (PQ-VOL)

Durch die Präqualifizierung werden auftragsunabhängig die Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eines Unternehmens anhand unternehmensbezogener Eignungskriterien geprüft.

Für wen ist PQ-VOL interessant?

Die Präqualifizierung kommt für Unternehmen in Betracht, die sich häufig an VOL-Ausschreibungen beteiligen. Das Zertifikat ersetzt eine Reihe von Einzelnachweisen. Selbstverständlich kann jedes Unternehmen seine Eignung auch durch Einzelnachweise gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber belegen.

Wie läuft die Präqualifizierung ab?

Das Unternehmen belegt seine Eignung mit Hilfe der von der Präqualifizierungsstelle geforderten Dokumente nach der Liste der Eignungsnachweise. Nach positiver Prüfung erfolgt die Eintragung des Unternehmens in die bundesweite Präqualifizierungsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich www.pq-vol.de. Zudem erhält das Unternehmen ein Zertifikat mit Zertifikatsnummer. Das Zertifikat steht auch digital mit qualifizierter elektronischer Signatur zur Verfügung, so dass es bei elektronischen Vergabeverfahren eingesetzt werden kann. Wenn in Vergabeverfahren der Eignungsnachweis mittels Präqualifizierung zugelassen ist, muss das Unternehmen nur seine Zertifikatsnummer angeben beziehungsweise eine Kopie des Zertifikats einreichen.

Was kostet die Präqualifizierung?

Die erstmalige Eintragung in die PQ-Datenbank kostet je nach Präqualifizierungsstelle zwischen 180 und 200 Euro. Eine Verlängerung um ein weiteres Jahr kostet zwischen 120 und 130 Euro, jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer.

Wie lange ist das Zertifikat gültig?

Das Zertifikat gilt ein Jahr und kann, falls gewünscht, jeweils um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Wer stellt das Zertifikat aus?

Das Zertifikat wird von Präqualifizierungsstellen ausgestellt. Dabei handelt es sich um Auftragsberatungsstellen beziehungsweise Industrie- und Handelskammern. Eine Übersicht der Präqualifizierungsstellen finden Sie hier.

Wer ist bereits präqualifiziert?

Das bundesweite Verzeichnis der präqualifizierten Unternehmen ist im Internet unter www.pq-vol.de allgemein zugänglich. Die Datenbank enthält alle Unternehmen, die von Auftragsberatungsstellen beziehungsweise Industrie- und Handelskammern auf ihre Eignung im VOL-Bereich geprüft wurden. Die der Zertifizierung zugrundeliegenden Dokumente können jedoch nur öffentliche Auftraggeber einsehen, denen die Zertifikatsnummer vom präqualifizierten Unternehmen mitgeteilt wurde.

PDF - Rechtsgrundlagen zur Präqualifizierung im Liefer- und Dienstleistungsbereich